Adventszeit ist Zeit der Erwartung. Dabei ist es in der Kirchengemeinde  schon Tradition, dass sich die Senioren am Vortag des ersten Adventssonntags treffen, um in der Gemeinschaft bei Kaffee und Kuchen, mit Kerzen, Adventsschmuck, Musik und vielem mehr  über diese besondere Zeit nachzudenken, zu singen und einander zu begegnen.

In diesem Jahr stand das Jubiläum des Adventskranzes, der seinen Ursprung 1839 im Rauhen Haus in Hamburg bei Johann Hinrich Wichern  hatte und somit seinen „180. Geburtstag feiert“, im Mittelpunkt der Betrachtungen von Pfarrer Schäfer und Vikarin Streib.
 

Grußworte gab’s von Oberbürgermeister Fiedler und Frau Moser von Filseck vom Kirchengemeinderat. Musikalisch umrahmt wurde der Adventsnachmittag vom Flötenensemble der VHS unter Leitung von Frau Kraft und Herrn Leutz am Klavier.