Abschied und Willkommen

Verabschiedung von Eugen Siegel und Einführung von Jochen Künstle

Pfarrer Dieter Schott und Eugen Siegel

Im feierlichen Gottesdienst an Epiphanias in der Martinskirche wurde unser Kirchenpfleger Eugen Siegel verabschiedet und Jochen Künstle als Nachfolger eingeführt. Beiträge der Kantorei unter der Leitung von Stephen Blaich und von Patrick Maisch, Saxophon, gaben dem Gottesdienst ein festliches Gepräge. Pfarrer Dieter Schott sprach in der Predigt davon, dass das Amt des

Kirchenpflegers eine geistliche Dimension habe. Es trage zum Bau der Kirche bei. In den Worten zum Abschied dankte er Eugen Siegel für seine fast fünfzehnjährige treue Arbeit. Er hob vor allem dessen Kompetenz hervor, sich in den vielfältigen Aufgaben zurechtzufinden und fundiert Auskunft geben zu können: „Da müssen wir Herrn Siegel fragen“ sei unter den Mitarbeitern ein geflügeltes Wort geworden. Es zeige das Vertrauen und die Anerkennung im Mitarbeiterteam. Das breite Aufgabenfeld von der Verwaltung zahlreicher Gebäude über das komplexe Finanzwesen bis zur Verantwortung für die Kindergartenarbeit habe er mit Bravour gemeistert. Eugen Siegel betonte in seinem Schlusswort, dass er mit seiner Arbeit das Ziel verfolgt habe, gute Rahmenbedingungen für den Bau des Reiches Gottes zu schaffen. Er bedankte sich besonders bei seiner Ehefrau, die ihm den Rücken freigehalten habe. Ein weiterer Dank war dem Mitarbeiterteam bestimmt. Es sei ein „Dream-Team“ gewesen, in dem einer den anderen unterstützt habe.

Pfarrer Albrecht Schäfer und Jochen Künstle

Auch wenn alle das Ausscheiden von Eugen Siegel bedauern, so kann sich die Kirchengemeinde doch schon über einen Nachfolger freuen. Jochen Künstle wurde von Pfarrer Albrecht Schäfer im selben Gottesdienst in sein Amt eingeführt. Der Diplom-Kaufmann machte in seiner Vorstellung deutlich, dass er sich als Teamplayer verstehe. Als Kirchengemeinderat in der Metzinger Teilgemeinde Friedenskirche-Neugreuth und in der Einarbeitungsphase der letzten Wochen konnte er sich schon einen guten Einblick in die kirchliche Verwaltungsarbeit verschaffen. Die beiden Zeugen Margret Bader und Martin Notz sprachen Jochen Künstle ein Bibelwort und den Segen Gottes für seine Aufgaben zu.


Beim anschließenden Empfang brachte der Vorsitzende des Gesamtkirchengemeinderats, Andreas Bahnmüller, den Dank an Eugen Siegel sichtbar mit einem Gutschein für Gesangsunterricht zum Ausdruck. Als langjähriger Begleiter im Kirchengemeinderat lobte er vor allem die große Gelassenheit, mit der Eugen Siegel schwierige Aufgaben anging.

Dem neuen Kirchenpfleger Jochen Künstle überreichte Andreas Bahnmüller im Namen der Gesamtkirchengemeinde ein „Starterpaket“. Kantor Stephen Blaich und die Mitarbeiter der Verwaltung dankten Eugen Siegel mit einem humorvollen Quiz und einem „Care-Paket“ für den Ruhestand. Im Anschluss hatten die Besucher Zeit zur Begegnung.

Fotos: Dr. Helmut Kaut. Mehr Bilder gibt es im Album.