Martinskirche Eintritt: 22/15 €, VRM-Mitglieder und Abonnenten der Konzertreihe frei.

Karten im Vorverkauf: Tourist Information Metzingen Lindenplatz, Volksbank Ermstal-Alb eG Hindenburgstr. 52 und an der Abendkasse

Händels Oratorium "Messias" gehört bis heute zu den populärsten Beispielen geistlicher Musik des christlichen Abendlandes. Es umfasst in drei Teilen die christliche Heilsgeschichte, beginnend mit den alttestamentlichen Prophezeiungen von Propheten wie Jesaja, thematisiert aber auch das Leben Jesu, der als Erfüllung dieser Prophezeiungen gesehen wird, seine Geburt, seinen Tod am Kreuz und sein erhofftes zweites Kommen. Die Aufführung in der Martinskirche im Advent beschränkt sich auf den ersten Teil des Oratoriums, der sich mit der Geburt Jesu befasst. Nicht fehlen darf aber dennoch der berühmteste Satz des Oratoriums, das "Halleluja", das eigentlich den zweiten der drei Teile beschließt. An vielen Orten der Welt ist es Brauch, dass das Publikum für diesen Teil der Aufführung aufsteht – die Legende sagt, dass beim ersten Hören des Chors König Georg II. so ergriffen war, dass er aufsprang, was alle anderen dazu veranlasste, seinem Beispiel zu folgen. Ergänzend zu Händels Meisterwerk erklingt die Bach-Kantate "Bereitet die Wege, bereitet die Bahn", komponiert 1715 in Weimar. Bach schrieb die Kantate als Konzertmeister am Hof von Johann Ernst von Sachsen-Weimar für den 4. Advent und führte sie am 22. Dezember 1715 in der Schlosskirche erstmals auf.

Susan Eitrich, Sopran Mirjam Kapelari, Alt Marcus Elsäßer, Tenor Ulrich Wand, Bass Martinskantorei collegium musicum stuttgart (auf modernen Instrumenten) Leitung: KMD Stephen Blaich