KMD Otto Heymann

Nach 46 Jahren in Metzingen, davon bis 31. Dezember 2002 als Bezirks- und Martinskantor, wird Kirchenmusikdirektor i. R. Otto Heymann das ihm und seiner Frau Monika längst zur Heimat gewordene Ermstal verlassen. In wenigen Wochen wird das Ehepaar Heymann nach Dithmarschen in Schleswig-Holstein umziehen, um in der Nähe ihrer Tochter samt Enkelkindern zu sein.

Otto Heymann zum letzten Mal an der Orgel

Am 1. September hat Otto Heymann zum letzten Mal im Gottesdienst auf der Weigle-Orgel gespielt, die nicht zuletzt wegen seines Engagements im Jahr 1978 in der Martinskirche installiert worden war. Im Rahmen des von Dekan Karwounopoulos geleiteten Gottesdienstes würdigte Pfarrer Schäfer die langjährige segensreiche Tätigkeit Otto Heymanns, der nach seiner Verabschiedung in den Ruhestand in großer loyaler Treue seinen Nachfolger Stephen Blaich begleitete, sei es als Vertretung im Gottesdienst an der Orgel, sei es als Mitglied der Kantorei, aber auch durch seine Mitwirkung an vielen Trauerfeiern. Unvergessen bleiben wird auch das von ihm gegründete und geleitete „Chörle“ im Pflegeheim des Ev. Diakonissenrings.

So verabschiedete Pfarrer Schäfer unter großem Beifall der erfreulich großen Gottesdienstgemeinde das Ehepaar Heymann, assistiert von Maritta Moser von Filseck, die als Erste Vorsitzende die Blumengrüße des Martinskirchengemeinderats überbrachte.